Modbus-Kommunikationseinheit 4511

Bild Modbus-Kommunikationseinheit 4511
  • Programmierdisplay für Geräte der 4000er- und 9000er-Serie sowie für ausgewählte Geräte der 3000er-Serie
  • Modbus RTU Protokollschnittstelle über RS-485
  • Überwachung der Prozesswerte über das eingebaute Display
  • Hohe Trennung mit 2,5 kV zum Host-Gerät
  • Abgeschirmter RJ45-Modbus-Anschluss auf der Oberseite
15 zone2 ex 17 iec 14 iecex 6_fm.png 8_ul_listed.png
15 zone2 ex 19_ukca.png 14 iecex 1_ce.png 10_pr_rohs.png

Anwendungen

  • Die Einheit wandelt eine große Bandbreite der vom 4000er-System gemessenen Sensor- und analogen Gerätesignale, wie beispielsweise uni- und bipolare mA- und Spannungssignale, Potentiometer-, Lin. R-, WTH- und TE-Signale, in ein Modbus- Kommunikationssignal um.
  • Bei Verwendung mit einem Gerät der 9000er-Serie können alle Signale, die aus einem als Ex klassifizierten Bereich kommen oder an diesen gesendet werden – wie AI-, AO-, DI- und DO-Signale – in ein Modbus-Netzwerk umgewandelt werden.
  • Alle individuellen Betriebsparameter der Einheit können mithilfe der Modbus-Kommunikation oder über das Frontdisplay- Menü schnell und einfach konfiguriert werden.
  • Das leicht ablesbare 4511-Display kann zum Auslesen des Prozesssignals, zur Simulation des Ausgangssignals sowie zur Anzeige von Fühlerfehlern und internen Modulfehlern eingesetzt werden.
  • 4511 kann von einem auf ein anderes Gerät gesteckt werden. Die individuelle Gerätekonfiguration eines Messumformers der 3000er- / 4000er- / 9000er-Serie kann gespeichert und auf Nachfolgegeräte übertragen werden.

Technische Merkmale

  • Der 4511 verfügt über das komplette Funktionsspektrum für die Gerätekonfiguration, die Überwachung der Prozesssignale und die Auswertung von Diagnosen.
  • Modbus-Parameter wie Adresse, Baud-Rate, Stoppbit(s) und Paritätsbit werden mithilfe des 4511-Displays konfiguriert und gespeichert.

Montage / Installation / Konfiguration

  • Installation in Zone 2 / Div. 2.
  • Alle Konfigurationsdaten eines unterstütztes PR-Gerätes der 3000er- / 4000er- / 9000er-Serie können mithilfe von PR 4590 auf einen PC übertragen werden.
  • Bei Verwendung auf kopfüber montierten Geräten kann das 4511-Display über die Menüauswahl um 180° gedreht und die gewünschte Funktion mithilfe der Pfeiltasten ausgewählt werden.